Partner

Azubi-Adventskalender als kulinarischer Weihnachts-Count-Down

Hinter seinen 24 Türchen verbergen sich Köstlichkeiten wie die "Tessiner Senfsauce", das gelbe "Paprikagelee", Dipkreationen und jede Menge süßer und herzhafter Naschereien zum Genießen.


Nach dem Erfolg des letzten Jahres ist der Azubi-Adventskalender der Firma Delikatessen Berge GmbH auch in diesem Jahr ein kulinarischer Bestseller und das ultimative Must-have für Feinschmecker und Gourmands. Geboren wurde die Idee des Azubi-Adventskalenders nach einem Besuch und Rundgang durch das Johannes Hospiz Oberberg im Jahr 2016. Zutiefst beeindruckt vom der hier realisierten Leitgedanken "Leben bis zum Schluss", entstand bei den Nachwuchskräften des Delikatessenhauses der Wunsch, sich caritativ  für die Hospizarbeit zu engagieren. Schnell stand der Gedanke des Adventskalenders im Raum, dessen Entwicklung und Realisierung ab Beginn des Jahres 2017 voran getrieben wurde. Obwohl von vorn herein feststand, dass das Endprodukt betriebswirtschaftlich unrentabel sein würde, unterstützte die Geschäftsleitung die Initiative ihrer Lehrlinge nach Kräften. So stiegen Ludmilla Sasko, Mardochee Ndombele, Franziska Ley und Jannik Krüger, zusammen mit Ausbildungsleiterin Nathalie Laake in den Produktentwicklungsprozess ein. Nach detaillierter Konzeptplanung folgten Entwurfs-und Ausarbeitungsphase in denen sich die Auszubildenden in Teamarbeit unter anderem mit Preiskalkulation, Ideenfindung zum Layout,  Stanzendesign, Produktauswahl und Vertriebswegesystem auseinander setzten. So entwickelte sich das hochwertige Endprodukt, der "Azubi-Kulinarier-Kalender", von dem im vergangenen Jahr  1.000 Exemplare, zum Preis von je 49.95 Euro, in den Handel gelangten. Je zur Hälfte spendeten die Delikatessen Berge-Geschäftsführung und ihre umtriebigen Azubis den Erlös des Kalenderverkaufs an die Johannes Hospiz Oberberg-Stiftung und an den Kinder-, Jugend-und Erwachsenenhospizdienst Aggertal. Zusammen mit den vier Berge-Aktiv-Posten erledigten 35 fleißige Hospiz-Ehrenamtliche Anfang Oktober das Befüllen des exquisiten Weihnachts-Count-downs, der im Ladengeschäft  in Nümbrecht/Breunfeld, unter Telefonnummer 0 22 93/306 39 oder auf www.delikatessen-berge-de erhältlich ist. Bei seinem Besuch in der Breunfelder "Weihnachts-Werkstatt" deckte sich Nümbrechts Bürgermeister Hilko Redenius mit mehreren Exemplaren des Köstlichkeiten-Kalenders ein. "Das Hospiz ist für uns eine Herzensangelegenheit", versicherten der erste Bürger der Gemeinde Nümbrecht.


Teilen auf...

zurück