Partner

Manege frei

Zirkusprojekt am Homburgischen Gymnasium Nümbrecht


Eine Woche vor Beginn der Sommerferien war es endlich soweit – der „Circus Casselly schlug sein Zirkuszelt auf dem Festplatz in Nümbrecht auf und bot den Schülerinnen und Schülern des 5. und 6. Jahrgangs die Gelegenheit, im Rahmen eines Zirkusprojektes eine Woche lang Zirkusluft zu schnuppern.

Zusammen mit ihren Klassenlehrer:innen erkundeten die angehenden Artisten zunächst das Zirkuszelt, die Cassellys stellten sich vor und präsentierten die angebotenen Workshops in einer tollen Show.   

Nach der Darlegung wichtiger Regeln für ein erfolgreiches gemeinsames Lernen konnten die 200 Gymnasiasten zwischen diversen Gruppen wählen, in denen sie eine Darbietung einüben wollten, wie z.B. Bodenakrobatik, Jonglage, Trapez-Artistik, Clownerie.

Unter fachkundiger Anleitung von Alfons und Antonio Casselly und ihrem Team übten die Kinder im Laufe der Woche sehr engagiert und mit großem Spaß ihre Kunststücke.

Am Freitag und Samstag ging dann der Vorhang auf. In gleich drei Galavorstellungen präsentierten die jungen Artisten:innen das Gelernte und ernteten tosenden Applaus.

Die zahlreichen Gäste der Shows zeigten sich restlos begeistert von den atemberaubenden Vorführungen und konnten kaum glauben, was die Kinder alles in dieser kurzen Zeit einstudiert hatten.

Unterstufenkoordinatorin Nadine Otto, die dieses Projekt organisierte, zeigte sich beeindruckt, wie es der Zirkusfamilie Casselly gelang, alle Kinder in vielen Bereichen der Persönlichkeitsentwicklung, wie z.B. Selbstbewusstsein, Kreativität, Vertrauen, Geschicklichkeit, Mut und Verantwortung, zu fördern.

Einen ausdrücklichen Dank richtete sie an die Eltern, die durch ihren unermüdlichen Einsatz beim Auf- und Abbau des Zeltes dazu beigetragen haben, dass dieses schöne Projekt realisiert werden konnte und für alle Beteiligten zu einer sensationellen Woche wurde.


Teilen auf...

zurück