Partner

Kanalanschlussbeiträge

Rechtsgrundlage: § 8 Kommunalabgabengesetz NW und gemeindliche Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Gemeinde Nümbrecht

Die Gemeinde hat für bebaubare bzw. bebaute Grundstücke, die die Möglichkeit haben, an das öffentliche Abwassernetz anzuschliessen, einen Kanalanschlussbeitrag zu erheben. Der Beitrag ist als Gegenleistung dafür zu verstehen, dass der Grundstückseigentümer mit der Anschlussmöglichkeit bzw. mit einem tatsächlichen Anschluss an das Abwassernetz sein Grundstück entwässern kann und ihm dadurch ein besonderer Vorteil geboten wird.

Der Beitragsberechnung wird die Grundstücksfläche, entsprechend ihrer zulässigen baulichen Ausnutzbarkeit, zugrundegelegt. Zur Höhe des z.Zt. gültigen Beitragssatzes siehe im einzelnen Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Gemeinde Nümbrecht.

Die Gemeinde Nümbrecht stellt zum Zweck der Abwasserbeseitigung in ihrem Gebiet und zum Zweck der Verwertung oder Beseitigung der bei der gemeindlichen Abwasserbeseitigung anfallenden Rückstände die erforderlichen Anlagen als öffentliche Einrichtung zur Verfügung (öffentliche Abwasseranlagen).

Zum Ersatz des durchschnittlichen Aufwands für die Herstellung und Erweiterung der öffentlichen Abwasseranlage erhebt die Gemeinde einen Anschlussbeitrag gem. den Vorschriften der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung.

Nähere Auskünfte hierzu erteilt das Bauamt.

Kontakte

heike.vogt@nuembrech...02293 302 142 Fachbereich III - Fachgebiet III/3

Beitrags- u. Rechnungswesen